Mit der Sonne zum Strand

Es gab schon einige sonnige Tage in diesem Jahr, die allesamt ungenutzt (zumindest f├╝r den Paddelsport) blieben. Nun aber haben wir es endlich aufs Wasser geschafft, wenn auch erst um die Mittagszeit ­čśë

Besser wie nix und so gibt es Gelegenheit nach kurzer Anreise ein Mittagsschl├Ąfchen im bereits warmen Sand am Heidenfahrter Strand zu genie├čen, was beinahe mit der aufgeheizten Granitplatte im Stockholmer Inselgewirr konkurrieren kann ­čśë Nicht wie dort ├╝blich geschlagene 2 Stunden, sondern nur herrliche 30 Minuten kostet die Ruhepause nach denen wir schon wieder auf den Beinen sind.

Vor 3 Wochen bei der Radltour mit Noah stand der Pavillon noch nicht, was uns etwas wunderte. Nun wollen wir sehen, ob er wieder da ist und freuen uns auf einen Cappuccino und ein St├╝ck Walnuss-Apfelkuchen.

Die Heimreise geht ungew├Âhnlicher weise rechts-rheinisch stromaufw├Ąrts. Zwischen Eltville und Walluf entdecken wir viele flache Stellen, die hervorragend zum anlanden geeignet sind.. Daf├╝r ist aber jetzt keine Zeit mehr und so beschlie├čen wir das bald nachzuholen und unser Mittagsschl├Ąfchen dabei auf dieser Seite des Flusses zu halten ­čśë

Unsere Tour hatte etwas mehr als 19 km.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert